Nutzen Sie neue Wege der qualitativen Online-Forschung

topics market research online communties

Die Nutzung von Web 2.0 und Social Media wächst: Konsumenten tauschen sich untereinander und mit Unternehmen aus, was auch Kaufentscheidungen beeinflusst. Auch im Kern des Community-Ansatzes steht die Motivation, etwas aktiv beizutragen und ernst genommen zu werden.

Generieren Sie Insights für ganz unterschiedliche Themen durch die Interaktionen zwischen Testpersonen in einer Online-Community. Insbesondere neue Ideen, Produkte und Services lassen sich so entwickeln und evaluieren – gerade was konkreten Nutzwert und Zielgruppenrelevanz betrifft.

  • Community-Ansatz in der Marktforschung

    Der Community-Ansatz kombiniert verschiedene Elemente des Web 2.0. Je nach Fragestellung nutzen Sie nur einzelne Module oder eine Kombination qualitativer Online-Verfahren:

    • Tagebücher ermöglichen Ihnen die Beobachtung z.B. von Nutzungsgewohnheiten oder Informations- und Entscheidungsprozessen im Verlauf mehrerer Tage oder Wochen.
    • Foren bilden den Rahmen für den Erfahrungsaustausch und die Diskussion zu vorgegebenen Ideen und Themen.
    • Chats bzw. Online-Gruppendiskussionen vertiefen oder hinterfragen besonders interessante Einzelthemen. Diese identifizieren Sie etwa aus den Tagebüchern oder Forendiskussionen.
    • Gruppenarbeiten helfen Ihnen, neue Ideen zu entwickeln oder zu verfeinern.

     market research online communities deutsch

  • Vorteile des Community-Ansatzes

    • Interaktiver und stufenweiser Erkenntnisprozess; Beobachtung über einen längeren Zeitraum
    • Ganzheitliche und tiefgehende Insights durch Kombination unterschiedlicher Methoden
    • Evaluierung spontaner Einschätzungen (Chat, Einzelaufgabe – Online-Fragebogen) und reflektierter Beiträge (Forum, Gruppenaufgabe)
    • Gezielte Stimulation der Kreativität und Motivation durch den Einsatz unterschiedlicher Module 
    • Teilnehmer sind nicht an feste Zeiten gebunden und müssen nicht vor Ort sein
  • Studiendesign

    • Motivierte Teilnehmer sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen und kreativen Community. 
    • Die Auswahl und Rekrutierung erfolgt über einen mehrstufigen Screening-Prozess, der Kreativität, Offenheit und Involvement berücksichtigt.
    • Unterschiedliche Quellen: Online Panel, Teststudios oder Kunden- bzw. Interessentendaten.
  • Mögliche Themengebiete und Fragestellungen

    • Überprüfung bestehender Produkte, Services, Touchpoints, Kommunikationsmaßnahmen
    • Generierung / Identifikation neuer Produkte, Services, Touchpoints, Kommunikationsmaßnahmen
    • Aktuelle Mediennutzung – Erwartungen und Anforderungen an neue Medien wie Facebook & Co.
    • Beurteilung der aktuellen Kommunikation, Auswirkungen auf Image des Unternehmens und der Branche
    • Ideengenerierung für mögliche Kommunikationsformen und -Inhalte
  • Die 10 goldenen Regeln der qualitativen Online-Marktforschung

    1. Sorgen Sie für Abwechslung und Interaktion.
    2. Selektieren Sie die Teilnehmer gut.
    3. Wählen Sie die Höhe des Incentives mit Bedacht.
    4. Bestimmen Sie die Feldzeit so, dass sie motiviert.
    5. Kommunizieren Sie auf Augenhöhe.
    6. Beachten Sie die Fülle des Outputs.
    7. Aktivieren Sie auch die rechte Gehirnhälfte.
    8. Planen Sie viel Zeit für den täglichen Support ein. 
    9. Kombinieren Sie die verschiedenen Methoden, um möglichst tiefgehende Insights zu erhalten. 
    10. Laden Sie nicht zu viele Teilnehmer ein.

Finden Sie den Experten für Ihre Branche

Wählen Sie ein Land

Wählen Sie einen Markt

Psyma Group AG

Rueckersdorf/Nuremberg Germany
Phone: +49 (0)911 99574-0
E-Mail: info@psyma.com